Oliver Przybylla | Telefon 03447 - 371505 | Mobil 0163 - 3342229 | Email Oliver.Przybylla@ergo.de | Geschäftsstelle: Zeitzer Str. 25 in 04600 Altenburg

Fragen und Antworten zum Thema MetallRente

Was ist eigentlich MetallRente?
Die MetallRente ist ein Versorgungswerk für beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie sowie angeschlossen Branchen.
Somit ist die MetallRente das größte branchenübergreifende industrielle Versorgungswerk Deutschland.
Die MetallRente bietet attraktive Angebote und günstige Tarife, unabhängig von der Unternehmensgröße. Die Rahmenbedingungen sind für alle gleich.
Der Schwerpunkt der MetallRente liegt auf der privaten- und betrieblichen Altersvorsorge, sowie der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU).

Was bietet die MetallRente an?
Das Versorgungswerk MetallRente bietet Unternehmen und Beschäftigten verschiedene Möglichkeiten der betrieblicher Altersversorgung, sowie Bausteine zur Absicherung von Berufsunfähigkeitsrisiken und des Hinterbliebenenschutzes an.
In diesem speziellen Rahmen der MetallRente werden im Einzelnen angeboten:
• die Betriebliche Altersvorsorge als Ergänzung der gesetzlichen Rente
• Riester-Rente,
• eine private selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung,
• eine private Erwerbsminderungsrente,
• eine private Pflegerentenversicherung.


Nur ausgewählte Berufsgruppen können die besonders günstigen Konditionen des Versorgungswerk MetallRente in Anspruch nehmen

Gehört ihre Berufsgruppe dazu?

Welches Unternehmen steckt hinter der MetallRente?
Die Metallrente wird aus einem Konsortium von 4 namenhaften Versicherungsgesellschaften gebildet. Einer dieser finanzstarken Partner ist die ERGO Versicherung.

Warum wurde mir die MetallRente nicht von meinem Finanzberater empfohlen? Dies kann zwei Gründe haben.

  1. Sie gehören leider nicht zum begünstigten Personenkreis.
  2. Ihr Finanzberater gehört nicht zu den 4 Versicherungsgesellschaften, die Ihnen die besonderen Konditionen der MetallRente anbieten dürfen.

MetallRente, – wer darf mitspielen und wer muss draußen bleiben?
Die MetallRente ist lohnend, aber nicht für jeden zugänglich. Folgende Branchen profitieren von den Konditionen der MetallRente: Metall-, Stahl-, Kunststoff-, Elektro-, IT-, Holz-, Textil- und Bekleidungsindustrie.

Fallen auch noch andere Branchen in die MetallRente?
Ja, denn die hier genannten Branchen sind Kernbranchen der MetallRente. Darüber hinaus können auch Unternehmen, die hier nicht genannt sind, sowie branchenfremde Unternehmen die einen besonderen Bezug zu einer dieser Kernbranchen haben die Versorgungsangebote des Versorgungswerkes MetallRente nutzen. In besonderen Fällen ja. Wir können das gern für Sie prüfen.


Kann auch mein Eheparten(in) oder meine Kinder ,die Vorteile der MetallRente in Anspruch nehmen?
Ja, von den Vorteilen profitieren auch Ehepartner(in), Partner(in) in eheähnlicher Gemeinschaft und deren Kinder.

Muss ich Mitgliedsbeiträge zur IG Metall zahlen, um die Vorteile in Anspruch zu nehmen?
Nein. Sie müssen lediglich die Voraussetzung erfüllen, dass Ihr Beruf dem Versorgungswerk angehört.

Was passiert bei einem Berufswechsel?
Sollten Sie in einen risikoärmeren Beruf wechseln, so wird Ihr Beitrag auf Grund der Besserstufung reduziert. Bei einem risikoreicheren Beruf bleibt Ihr Beitrag unverändert. Egal ob Berufswechsel, oder Arbeitgeberwechsel im selben Beruf: Der Tarif wird übernommen.

Was passiert, wenn ich nicht mehr in einem Beruf arbeite, welcher der Metallrente angehört?
Einmal versichert, immer versichert. Der Versicherungsschutz bleibt bestehen, auch wenn Sie nicht mehr zum begünstigten Personenkreis gehören.

Was ist so besonders an der MetallRente?
Die Vorzüge der MetallRente sind sehr umfangreich. Um hier nur einige zu nennen:
1. Verdoppelung der Berufsunfähigkeitsrente bei Eintritt einer Pflegbedürftigkeit
2. Sofern die Pflegebedürftigkeit zum Ablauf der Versicherung noch besteht, erhalten Sie eine lebenslange Rentenzahlung
3. Sie haben die Möglichkeit sich gegen schwere Krankheiten abzusichern. Sollte dieser Fall eintreten, wird eine einmalige Kapitalzahlung an Sie ausgezahlt
4. Zahlung einer Wiedereingliederungshilfe bis zu 12.000 Euro in den Arbeitsmarkt
5. Umfangreiche Nachversicherungsgarantien, wie z.bsp., die Erhöhung Ihrer Berufsunfähigkeitsrente und das, ohne erneute Gesundheitsprüfung
6. Besserstellung bei Berufswechsel. Wechseln Sie in einen risikoärmeren Beruf, senken wir die Beiträge.
7. Eigener Ausbildungstarif für Schüler, Studenten und Azubis sowie Stufentarife für junge Leute.
8. Überbrückung mit reduzierten Beitrag ist bei Arbeitslosigkeit, Eltern- oder Erziehungszeit sowie bei Weiterbildung in Vollzeit ist möglich.

Wer bestimmt den Arzt, der die Berufsunfähigkeit feststellt?
Sie selbst wählen den Arzt Ihres Vertrauens aus.

Haben Sie noch Fragen, möchten Sie mich persönlich sprechen?

Rund um das Thema Berufsunfähigkeit (BU) und Metallrente berate ich Sie kostenlos und unverbindlich. Nutzen Sie hierfür das unten stehende Kontaktformular und ich melde mich persönlich bei Ihnen. Bis gleich, Ihr Oliver Przybylla 

Menü schließen